Wer kennt sie nicht, die drei Nonnen im gotischen Spitzbogen, die auf der Natur-Arznei Klosterfrau Melissengeist ...
Im Jahr 1825 – kurz vor ihrem 50. Geburtstag - kam Maria Clementine Martin in die damalige Wirtschaftsmetropole Köln.

Die häufigsten Fragen zu Klosterfrau Melissengeist

Mit mehr als 9 Mio. Verwendern ist Klosterfrau Melissengeist eines der beliebtesten freiverkäuflichen Arzneimittel.
Hier finden Sie Antworten rund um die häufigsten Fragen zum Produkt.

Wie viel, wie oft und wie sollten Sie Klosterfrau Melissengeist anwenden?

Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Klosterfrau Melissengeist sonst nicht richtig wirken kann!
Innerliche Anwendung:
Soweit nicht anderes verordnet, nehmen Erwachsene 1 bis 3 mal täglich 5-10 ml (s. Messbecher) Klosterfrau Melissengeist bis höchstens 25 ml/Tag ein. Klosterfrau Melissengeist soll mit mindestens der doppelten Menge Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser) verdünnt oder auf einem Stück Brot eingenommen werden.
Äußerliche Anwendung:
Soweit nicht anders verordnet, tragen Erwachsene Klosterfrau Melissengeist unverdünnt oder bis zur doppelten Menge mit Wasser verdünnt auf die schmerzenden Stellen auf. Nur auf gesunde Haut auftragen.

Wann dürfen Sie Klosterfrau Melissengeist nicht anwenden?

Innerliche Anwendung:
Klosterfrau Melissengeist darf nicht eingenommen werden,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber einem der Wirkstoffe von Klosterfrau Melissengeist sind,
  • wenn Sie an Magen und Darmgeschwüren leiden.
Äußerliche Anwendung:
Klosterfrau Melissengeist darf nicht angewendet werden,
  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber einem der Wirkstoffe von Klosterfrau Melissengeist wie z. B. Zimt (Zimtaldehyd) sind. Das gilt auch, wenn Sie auf Perubalsam überempfindlich reagieren (Kreuz-Allergie),
  • auf geschädigter Haut (z.B. nach Verbrennungen, bei Ekzemen oder offenen Wunden),
  • bei Hautkrankheiten.

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Das Arzneimittel soll wegen nicht ausreichender Untersuchung - und wegen des Alkoholgehaltes - in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.Dies gilt auch für die äußerliche Anwendung.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Da zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen und es Alkohol enthält, soll es bei Kindern und Heranwachsenden bis 18 Jahre nicht angewendet werden.

Wie lange ist Klosterfrau Melissengeist haltbar?

Das Verfalldatum jeder Packung ist auf der äußeren Umhüllung (Faltschachtel) und dem Behältnis (dem Etikett der Flasche) aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum!

Die Haltbarkeit nach Anbruch beträgt 1 Jahr.

Warum ist in Arzneimitteln (z.B. Klosterfrau Melissengeist) Alkohol enthalten?

Zur Gewinnung hochwirksamer Heilpflanzenauszüge wie in Klosterfrau Melissengeist ist es erforderlich, die in den Pflanzen enthaltenen Wirkstoffe aus den Pflanzen zu lösen. Dem Alkohol kommt dabei die wichtige Aufgabe zu in die Zellen der Pflanze einzudringen und die ätherische Öle – die wirksamen Bestandteile – schonend und zuverlässig zu lösen.

Aus diesem Grund ist in den meisten flüssigen Arzneimitteln der Homöopathie und Phytotherapie Alkohol enthalten. Aber nicht nur für die Herstellung, sondern auch für die Haltbarkeit der Pflanzenauszüge ist Alkohol eine unverzichtbare und daher in den Arzneibüchern vorgeschriebene Substanz.

Alkohol hat somit eine Reihe von Funktionen in Arzneimitteln:
  • Er löst die Arzneistoffe aus der Pflanze.
  • Er bewahrt die Inhaltsstoffe vor dem Verderb bzw. verlängert deren Haltbarkeit.
  • Er verbessert die Arzneistoff-Aufnahme aus dem Magen-Darm-Trakt.

Was ist eigentlich Alkohol?

Alkohol ist die gängige Bezeichnung für Äthylalkohol, der auch als Äthanol oder Ethanol bezeichnet wird. Chemisch ist Alkohol die Bezeichnung für bestimmte Kohlenwasserstoffverbindungen, bei denen Hydroxylgruppen Wasserstoffatome ersetzen.
Alkohol ist ein Naturprodukt welches durch natürliche Gärungsprozesse aus Zucker gewonnen wird. Als körpereigene Substanz fällt er auch im menschlichen Organismus als Stoffwechselnebenprodukt an. Dadurch liegt der natürliche Blutalkoholgehalt bei Männern, Frauen und Kindern ständig bei ca. 0,03 Promille. Bei einem etwa 80 kg schweren Menschen entspricht dieser Promillespiegel einer Menge von 1,68 g reinem Alkohol im Blut. Für Naturheilmittel ist Alkohol neben Wasser das am breitesten erprobte und verträglichste Lösungsmittel.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt in Klosterfrau Melissengeist?

Das Arzneimittel Klosterfrau Melissengeist enthält 79 Vol.-% Alkohol. Bitte beachten Sie den Warnhinweis.

Wichtig zu wissen: Nicht dem relativen Alkoholgehalt in Vol.-%, sondern der Menge des zugeführten reinen Alkohols in Gramm kommt dabei die entscheidende Bedeutung bei der Risikobewertung zu.

Bei Beachtung der Dosierungsanleitung werden bei jeder Einnahme von 5 ml Klosterfrau Melissengeist bis zu 3,1 g Alkohol und bei jeder Einnahme von 10 ml bis zu 6,2 g Alkohol zugeführt.

Zur Verdeutlichung:

Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch wird KMG mit der doppelten Menge Flüssigkeit verdünnt. Der relative Alkoholgehalt in Vol.-% reduziert sich hierdurch von 79 Vol.-% auf 26,3 Vol.-%. Die Menge des zugeführten reinen Alkohols bleibt mit 3,1 g aber konstant.

Entsprechend sinkt bei noch stärkerer Verdünnung (z.B. in einem Glas Tee) der Alkoholgehalt in Vol.-% weiter, die zugeführte Alkoholmenge in Gramm bleibt aber immer unverändert.

Welchen Alkoholgehalten begegnen wir im täglichen Leben?

Alkoholgehalte von Lebens- / Genussmitteln:
  • Apfelsaft hat einen Alkoholgehalt von 0,4 Vol.-%. Trinkt man ein
    Glas Apfelsaft (250ml), nimmt man 1 g Alkohol zu sich.
  • Ein Becher Kefir weist bedingt durch den natürlichen Vergärungs-
    prozess einen Alkoholgehalt von ca. 1,5 Vol.-%. Mit einem Becher Kefir (500ml) nimmt man entsprechend ca. 5 g Alkohol auf.
  • Ein normales Bier hat einen Alkoholgehalt von ca. 4,0 Vol.-%.
    Ein Glas (0,3 l) entspricht damit rund 10 g Alkohol.
  • Weißwein hat einen Alkoholgehalt von ca. 12,5 Vol.-%. Mit dem gängigen Viertel (0,25 l) nimmt man rund 25g Alkohol zu sich.

Wie und wie schnell wird Alkohol abgebaut?

Unmittelbar nach der Einnahme beginnt der Körper mit dem Abbau von Alkohol. Leber und Bauchspeicheldrüse sind hierfür hauptsächlich zuständig. Unterstützt von der Magenschleimhaut sowie Ausscheidungsprozessen über Lunge, Nieren und Schweißdrüsen.
Gewicht und Fettanteil des Körpers bestimmen die Abbaugeschwindigkeit. Bei Erwachsenen beträgt diese pro Kilogramm Körpergewicht und Stunde ca. 0,09 - 0,13 g. Eine Einzeldosis Klosterfrau Melissengeist beträgt 5 – 10ml, was umgerechnet 3,1 – 6,2 g Alkohol entspricht.

Hieraus ergeben sich folgende Richtwerte:
Einzeldosis 5ml (3,1g Alkohol):
Erwachsener 80 kg: Vollständiger Abbau innerhalb von ca 20 Minuten.
Erwachsener 60 kg: Vollständiger Abbau innerhalb von ca 25 – 30 Minuten.

Bei Einnahme der maximalen Einzeldosis von 10ml (6,2g Alkohol) verlängern sich die Abbauzeiten:
Erwachsener 80 kg: Vollständiger Abbau innerhalb von ca 35 – 40 Minuten. vollständig abgebaut.
Erwachsener 60 kg: Vollständiger Abbau innerhalb von ca 45 – 50 Minuten.

Wie bei allen Arzneimitteln ist jedoch das Einhalten der in der Gebrauchsinformation oder durch den Arzt oder Apotheker empfohlenen Dosierung wichtig. Eigendosierungen nach dem Motto "Viel hilft viel!" dürfen nicht vorgenommen werden. Die Warnhinweise sind zu beachten!
Das könnte Sie auch interessieren

Wissen was Natur kann.Für Ihre Gesundheit

Wissen was Natur kann.Die Palette hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis reicht vom bekannten Klosterfrau Melissengeist über Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen sowie bei nervösen Unruhezuständen und zur Besserung des Allgemeinbefindens.