Wer kennt sie nicht, die drei Nonnen im gotischen Spitzbogen, die auf der Natur-Arznei Klosterfrau Melissengeist ...
Im Jahr 1825 – kurz vor ihrem 50. Geburtstag - kam Maria Clementine Martin in die damalige Wirtschaftsmetropole Köln.

Erkältung – eine Infektion der oberen Atemwege

Bei der Erkältung handelt es sich um eine meist viral bedingte Infektion der oberen Atemwege, die von Experten auch als „grippaler Infekt“ bezeichnet wird.

Typische Symptome sind Husten, Schnupfen und Halsschmerzen. Erkältungskrankheiten zählen bei uns heute zu den häufigsten Gesundheitsbeschwerden überhaupt: Erwachsene sind im Durchschnitt etwa zwei- bis fünfmal pro Jahr von einer Erkältung betroffen, bei Kindern sind u.a. aufgrund des schwach ausgeprägten Immunsystems etwa bis zu acht Atemwegsinfekte pro Jahr durchaus üblich.

Grippe und Erkältung – ein Unterschied

Auch wenn im allgemeinen Sprachgebrauch die Begriffe „Grippe“ und „Erkältung“ häufig synonym verwendet werden, handelt es sich grundsätzlich um zwei unterschiedliche Krankheitsbilder: Die Erkältung kann von einer Vielzahl von Viren und mitunter auch durch Bakterien ausgelöst werden und beginnt meist schleichend. Bei einer echten Grippe („Influenza“) handelt es sich um eine Infektion mit dem Influenza-Virus, die durch einen plötzlichen Krankheitsbeginn gekennzeichnet ist. Ein stark ausgeprägtes Krankheitsgefühl, Husten und hohes Fieber sind typische Symptome.

Bei Verdacht auf eine echte Grippe ist eine ärztliche Abklärung notwendig – handelt es sich hingegen um eine Erkältung, lassen sich die Beschwerden mit Hilfe rezeptfreier Medikamente und allgemeinen Verhaltensmaßnahmen meist schnell im Rahmen der Selbstmedikation in den Griff bekommen. Nach spätestens 14 Tagen sollte dann alles überstanden sein. Wichtig ist allerdings, die Erkältung vollständig auszukurieren, um zu verhindern, dass diese chronisch wird oder es zu einer Sekundärinfektion kommt.

Hilfe bei Erkältungsbeschwerden & Stärkung des Immunsystems

Typische Erkältungssymptome wie Schnupfen, Husten und Halsschmerzen sind nicht nur lästig sondern auch unangenehm. Gut zu wissen, dass es hier verträgliche und effektive Hilfe aus dem Hause Klosterfrau gibt: Mit dem breiten Klosterfrau Erkältungs-Sortiment und Klosterfrau Melissengeist stehen Ihnen überwiegend pflanzliche Präparate zur umfassenden bzw. gezielten Behandlung von Erkältungsbeschwerden zur Verfügung. Und auch wer vorbeugen möchte, ist mit ausgewählten Klosterfrau Präparaten gut beraten: Die immunstärkende Kombination von Vitamin C und Zink findet sich in den Klosterfrau Heißgetränken mit den Geschmacksrichtungen Granatapfel/Sanddorn, Holunder und Ingwer/Orange. So gut kann Gesundheit schmecken!

Tipp: Auch bei bereits vorliegender Erkältung, kann ein starkes Immunsystem helfen,
den Atemwegsinfekt schneller zu überwinden.

Sie möchten mehr erfahren?

Lesen Sie hier alles rund um das Thema Erkältung:
Das könnte Sie auch interessieren

Wissen was Natur kann.Für Ihre Gesundheit

Wissen was Natur kann.Die Palette hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis reicht vom bekannten Klosterfrau Melissengeist über Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen sowie bei nervösen Unruhezuständen und zur Besserung des Allgemeinbefindens.