Wer kennt sie nicht, die drei Nonnen im gotischen Spitzbogen, die auf der Natur-Arznei Klosterfrau Melissengeist ...
Im Jahr 1825 – kurz vor ihrem 50. Geburtstag - kam Maria Clementine Martin in die damalige Wirtschaftsmetropole Köln.

Ursachen der Erkältung

Heute sind mehr als 100 verschiedene Virenarten bekannt, die eine Erkältung auslösen können. Besonders häufig ist ein grippaler Infekt auf eine Infektion mit sogenannten Rhino-und Adenoviren zurückzuführen. Grundsätzlich können aber auch Bakterien eine Erkältung hervorrufen.

Tröpfcheninfektion als Übertragungsweg

Wie kommt es nun zu einer Infektion mit den Krankheitserregern?
Als Hauptübertragungsweg gilt die sogenannte „Tröpfcheninfektion“.

Beim Husten, Sprechen oder Niesen werden die Erreger in kleinsten Sekrettröpfchen in der Atemluft verteilt und von einer Person an die nächste weitergegeben. Daher ist das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen, in denen viele Personen dicht beieinander sind (z.B. U-Bahn, Kaufhaus, Kindergarten), besonders hoch.
Indirekt können die Erreger auch über Gegenstände übertragen werden: Sie haften zum Beispiel an Türgriffen, am Telefonhörer oder der Fernbedingung – eine Ansteckung ist also grundsätzlich auch in den eigenen vier Wänden möglich.

Geschwächtes Immunsystem begünstigt Ansteckung – Immunstärkung zur Vorbeugung wichtig

Das Infektionsrisiko ist bei geschwächtem Immunsystem besonders hoch. Stress, Schlafmangel, eine unausgewogene Ernährung oder auch mangelnde körperliche Bewegung können eine derartige Abwehrschwäche begünstigen. Umso wichtiger ist es, gerade in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr aktiv vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken. Mit den richtigen Nährstoffen wie Vitamin C und Zink und allgemeinen Verhaltensmaßnahmen wie Sport, Saunagänge oder Wechselduschen bringen Sie Ihre Abwehr in Schwung.

Auch die bewährte Natur-Arznei Melissengeist hat sich zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte bewährt.

Tipp: Selbst wenn man bereits Erkältungssymptome hat, ist es noch nicht zu spät, um die Abwehr zu stärken, und das Immunsystem im Kampf gegen die Krankheitserreger zu unterstützen.

Sie möchten mehr erfahren?
Lesen Sie hier Erkältung – Hilfe und Vorbeugung und Die besten Tipps bei Erkältung.

Vitamin C & Zink

Tipp: Zur Stärkung des Immunsystems haben sich Vitamin C und Zink bewährt. Kombiniert sind diese Nährstoffe in ausgewählten Klosterfrau Broncholind Präparaten enthalten:

Klosterfrau Broncholind® Heißer Granatapfel-Sanddorn

  • Heißer Granatapfel-Sanddorn

zum Produkt
Klosterfrau Broncholind® Heißer Holunder

  • Heißer Holunder

zum Produkt
Klosterfrau Broncholind® Heißer Ingwer-Orange

  • Heißer Ingwer-Orange

zum Produkt

Erkältung als Folge von Kälte?

Ein Mythos bezüglich der Entstehung einer Erkältung hält sich hartnäckig: Die Vermutung, dass eine Erkältung die Folge von Kälte ist. Das stimmt allerdings nur indirekt – schließlich ist auch im Frühling, im Sommer und Herbst eine Erkältung grundsätzlich möglich. Dennoch verzeichnen wir gerade in den Wintermonaten eine erhöhte Erkältungsrate. Warum ist das so? Bei Kälte halten wir uns verstärkt in geschlossenen, überheizten Räumen auf. Unsere Schleimhäute trocknen zunehmend aus und können somit ihre Schutzfunktion gegenüber Krankheitserregern nur noch unzureichend erfüllen – die Erkältungsviren haben leichtes Spiel.

Weitere Faktoren, die die Erkältung in Herbst und Winter begünstigen:
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. durch einem Mangel an Vitamin D, das durch Sonneneinstrahlung im Körper gebildet wird)
  • Häufiges Zusammentreffen von vielen Menschen in geschlossenen Räumen – erhöhte Gefahr einer Tröpfcheninfektion

Sie möchten mehr erfahren?

Lesen Sie hier alles rund um das Thema Erkältung:
Das könnte Sie auch interessieren

Wissen was Natur kann.Für Ihre Gesundheit

Wissen was Natur kann.Die Palette hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis reicht vom bekannten Klosterfrau Melissengeist über Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen sowie bei nervösen Unruhezuständen und zur Besserung des Allgemeinbefindens.