Wer kennt sie nicht, die drei Nonnen im gotischen Spitzbogen, die auf der Natur-Arznei Klosterfrau Melissengeist ...
Im Jahr 1825 – kurz vor ihrem 50. Geburtstag - kam Maria Clementine Martin in die damalige Wirtschaftsmetropole Köln.

Tipps für Herz und Kreislauf

Stress, Hektik, Lärm, Wetterveränderungen – unser Herz und unser Kreislauf sind kontinuierlich den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt und reagieren darauf mitunter mit unterschiedlichen Störungen. Umso wichtiger ist es, im Alltag besonders achtsam mit sich und seiner Gesundheit umzugehen und einige grundlegende Regeln zu beachten.
Hier die besten Tipps für mehr Wohlbefinden und mehr Harmonie für das vegetative Nervensystem:
  • Entspannung: Stress kann auf Dauer zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko werden. Regelmäßige Entspannungsphasen sind deshalb wichtig: Autogenes Training oder Yoga können dabei helfen.
  • Sport: Regelmäßiger Ausdauersport (z.B. Walken oder Joggen) ist ideal, um Herz und Kreislauf zu trainieren. Auch zum Stressabbau ist Sport optimal geeignet.
  • Schlaf: Im Schlaf laufen wichtige Regenerationsprozesse ab. Insofern ist eine ausreichende Schlafdauer von etwa sieben bis acht Stunden pro Tag empfehlenswert.
  • Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung ist für Gesundheit und Wohlbefinden unerlässlich. Vor allem zugunsten unserer Herzgesundheit sollte bei tierischen Fetten gespart und stattdessen öfter hochwertige Pflanzenöle verwendet werden.
  • Verzicht auf Genussmittel: Alkohol und Nikotin können negative Auswirkungen auf das vegetative Nervensystem, Herz und Gefäße haben.

Sie möchten mehr erfahren?

Hier finden Sie weitere Hintergrundinformationen:
Das könnte Sie auch interessieren

Wissen was Natur kann.Für Ihre Gesundheit

Wissen was Natur kann.Die Palette hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis reicht vom bekannten Klosterfrau Melissengeist über Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen sowie bei nervösen Unruhezuständen und zur Besserung des Allgemeinbefindens.