Wer kennt sie nicht, die drei Nonnen im gotischen Spitzbogen, die auf der Natur-Arznei Klosterfrau Melissengeist ...
Im Jahr 1825 – kurz vor ihrem 50. Geburtstag - kam Maria Clementine Martin in die damalige Wirtschaftsmetropole Köln.

Die besten Tipps bei Erkältung

Wer eine Erkältung möglichst schnell wieder loswerden möchte, der sollte neben der richtigen Medikation auf einige allgemeine Verhaltensregeln achten. Vor allem körperliche Schonung und ausreichend Schlaf sind jetzt wichtig, damit der Körper alle Kräfte im Kampf gegen die Krankheitserreger mobilisieren kann. Auch Stress sollten Sie während einer Erkältung möglichst vermeiden, denn dieser stellt eine echte Belastungsprobe für den ohnehin stark beanspruchten Organismus dar.
Die besten Tipps bei Erkältung im Überblick:
  • Schonen Sie sich! Auch wenn Bettruhe nicht zwingend erforderlich ist, sollten körperlich anstrengende Arbeiten oder gar Sport jetzt vermieden werden.
  • Schlafen Sie ausreichend! Im Schlaf tankt der Körper neue Energie. Außerdem laufen während der Nachtruhe auch wichtige Regenerationsprozesse ab. 7-8 Stunden Schlaf täglich sollten es mindestens sein.
  • Trinken Sie viel! Um festsitzenden Schleim zu verflüssigen, ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Besonders geeignet ist heißer Kräutertee oder auch Mineralwasser. Auch Inhalationen sind günstig, um den Abtransport von festsitzendem Schleim zu unterstützen.
  • Befeuchten Sie die Raumluft! Vor allem bei einer angegriffenen Nasenschleimhaut und gereiztem Rachen kann eine gut befeuchtete Raumluft wohltuend sein. Einfach ein feuchtes Tuch über den Heizkörper legen oder ein Schälchen mit Wasser auf das Fensterbrett über der Heizung stellen.
  • Stärken Sie Ihr Immunsystem! Die Stärkung der körpereigenen Abwehr ist nicht nur zur Vorbeugung der Erkältung wichtig, sondern spielt auch während eines grippalen Infekts eine zentrale Rolle. Vor allem Vitamin C (z.B. in schwarzen Johannisbeeren, Sanddorn, Zitrusfrüchten) und Zink (z.B. in Haferflocken) sind immunstärkende Nährstoffe, die jetzt nicht fehlen sollten.
  • Halten Sie den Körper warm! Ideal ist zum Beispiel eine Wärmflasche oder ein wärmender Schal um den Hals. Doch Vorsicht – ein dampfend heißes Schaumbad kann bei einer Erkältung eine zu starke Belastung für den Körper darstellen. Dasselbe gilt für den Saunabesuch.
  • Benutzen Sie Papiertaschentücher! Diese können im Gegensatz zu Stofftaschentüchern nach einmaligem Gebrauch sofort entsorgt werden.

Broncholind® Erkältungszeit Bronchial-Bad

Gerade in der Erkältungszeit ist ein entspannendes Gesundheitsbad eine Wohltat. Es hilft, den Körper zu durchwärmen und fördert das Wohlbefinden der Atemwege und der Bronchien, wie z.B. in der Erkältungszeit. Das Broncholind Erkältungszeit Bronchial-Bad enthält eine besondere Kombination aus natürlichen ätherischen Ölen der bekannten und bewährten Pflanzen:
  • Eukalyptus
  • Thymian
  • Minze
Die ätherischen Öle der Pflanzen entfalten ihre wohltuende Wirkung im warmen Badewasser und helfen so, wieder frei durchatmen zu können. Gleichzeitig wird der Körper angenehm durchwärmt und die Muskulatur kann entspannen. Dies hat eine positive Auswirkung auf die Bronchialmuskulatur. Das Durchatmen wird erleichtert, man fühlt sich entspannt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert sich.

Sie möchten mehr erfahren?

Lesen Sie hier alles rund um das Thema Erkältung:
Das könnte Sie auch interessieren

Wissen was Natur kann.Für Ihre Gesundheit

Wissen was Natur kann.Die Palette hochwirksamer Heilmittel auf pflanzlicher Basis reicht vom bekannten Klosterfrau Melissengeist über Produkte gegen Erkältungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Heuschnupfen sowie bei nervösen Unruhezuständen und zur Besserung des Allgemeinbefindens.